Kinder- und Jugendschutz:VerantwortungFürsorgePräventionInterventionim BWV

Kinder- und Jugendschutz geht uns alle an und wir nehmen als Verein mit vielen Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen unsere Verantwortung sehr ernst. Das Land NRW fordert in seinem Landeskinderschutzgesetz von allen Vereinen die Entwicklung eines individuellen Schutzkonzepts.

Auch unser BWV hat sich jetzt auf den Weg zur Umsetzung gemacht. Vieles, was für uns schon immer selbstverständlich war, wird nun verbindlich schriftlich festgelegt, Analysen erstellt und daraus in den Abteilungen und im Gesamtverein die Konzepte und Abläufe entwickelt, damit unser BWV auch künftig ein sicherer Ort für unsere Mitglieder bleibt.

Als Ansprechpersonen stehen in unserem Verein Andrea Scherbring und Patrick Tenbensel zur Verfügung. Betroffene können sich zu jeder Zeit vertrauensvoll an die beiden wenden.

Unsere Ansprechpersonen Andrea Scherbring (rechts) und Patrick Tenbensel (dritter von links) mit den Teilnehmenden unserer Auftaktveranstaltung

 

Unter der Leitung von Marie-Louise Gausling, Referentin Prävention sexualisierte Gewalt beim Kreissportbund Coesfeld, hat sich unser Gesamtvorstand mit den Abteilungsleitern zu einem Tagesseminar getroffen. Jetzt wird in den Abteilungen an den sportartspezifischen Fragestellungen und Problemlösungen gearbeitet. Diese Abteilungsergebnisse fließen dann in das Gesamtkonzept ein. Parallel dazu werden unsere Übungsleiter, Trainer und Betreuer in den Basisschulungen des Landessportbundes fortgebildet.

Information

Hier finden Sie unser Impressum und unsere Datenschutzerklärung:

Image
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.